Kultur

 Weihnachtsprogramm Grundschule Nord

Nicht Baumann & Clausen sondern Blümel & Lüderitz

Sportlehrer parodiert  Hausmeister zum Abschied ins Rentnerleben

Nichts ahnend von den Überraschungen des Abends  begrüßten die Lehrer und Horterzieher der Grundschule Nord Finsterwalde singend die Gäste am 18. Dezember im Saal „Alt Nauendorf“  zum Weihnachtsprogramm „Willkommen auf dem Weihnachtsmarkt“ mit dem wunderschönen Klassiker „Sind die Lichter angezündet, Freude zieht durch jedes Haus“.

Dann kam auch schon der Marktschreier Conner auf die Bühne mit einem fröhlichen „Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet!“ Eine Familie mit Vater Luca, Mutter Maxi und den Kindern Elly und Alyssa hatte sich bereits eingefunden. Sie waren neugierig, was es alles zu entdecken geben würde: talentierte Sänger und Instrumentalisten, lustige Schneeflockentänzer, aber auch duftende leckere Bratäpfel, Lebkuchen und Lollipops.

Mit „Come and blow winter wind“ und „Dem kleinen Trommler“ wurden sie von den 5. und 6. Klassen eingestimmt. Darauf folgten ein Trompetensolo von Collin, ein Duo am Klavier und Akkordeon mit Mathilda und Anna-Charlott, ein Flötenspiel von Amelie, ein Klaviersolo von Niclas und sogar ein Trio mit Elsa am Klavier, Felicitas am Cello und Mariella am Akkordeon. Diese bezaubernden Klänge lockten sogleich die kleinen Schneeflockentänzer auf die Bühne, die mit ihren hübschen Kostümen und freudvollem Tanzen die Zuschauer begeisterten.

Appetit bekam jeder im Saal, als Charlene das Gedicht vom Bratapfel zitierte und die Lollipoptänzer mit flotten Rhythmen über die Bühne wirbelten. Sogleich erschien der Weihnachtsmann Nils mit einem großen Sack voller Geschenke. Alyssa sorgte mit ihrer schönen Stimme für wunderbare Weihnachtsatmosphäre im Saal mit traditionellen Weihnachtsliedern, die das Publikum zum Mitsingen animierte und erhielt dafür ein großes Päckchen.

Alicia aus der Klasse 5 wünschte sich, später einmal selbst eine Weihnachtsfrau zu werden, wofür der Weihnachtsmann wenig Verständnis zeigte. So kam es zu einer regen Diskussion zwischen den Passantinnen, die der Meinung waren, dass Frauen diese Aufgabe genauso gut erledigen könnten. Der Weihnachtsmann hatte eine plausible Erklärung, warum Frauen das nicht können: „Sie haben doch keine Bärte!!“ Ein angeblicher Stromausfall brachte den Streit zum Erliegen und nach erfolgreicher Reparatur tauchte Sportlehrer Blümel in der Rolle des Hausmeisters Lüderitz auf. Er erzählte dem Publikum von den vielfältigen Aufgaben, die auch in so einer Turnhalle anstehen und begrüßte dann jedes Turnkind persönlich mit Handschlag.  Die Mädchen verzauberten die Zuschauer mit ihrem akrobatischen Können und Turnmeister Blümel alias Hausmeister Lüderitz zeigte sich beeindruckt von den einstudierten Übungen.

Die Weihnachtsmarktbesucher staunten nur so und bekamen dann ordentlich was auf die Ohren, als Leonard, Anton und Mattis sowie die Kleinen Weberknechte mit Noah, Jonas, Marlon, Linus und Mattis, ihre Schlagzeugtechniken zu Gehör brachten.

Noch rockiger wurde es mit den Tänzern Hannah, Frieda, Emily, Jule, Tom und Conner aus der 6. Klasse. Sie hatten sich eine ganz besondere neumoderne Choreografie einfallen lassen, sodass Vater Luca und Mutter Maxi skeptisch drein blickten. Aber die Kinder zeigten sich begeistert und bewegten sich zur Musik. Elly meinte: „Na so tanzt man eben heute!“ Frau Behns Tanzkinder bewiesen dann, dass sie auch anders können und zeigten einen flotten Zumbatanz.

Die Familie war nun mit dem Gesehenen sehr zufrieden und glücklich, eine schöne gemeinsame Zeit auf dem Weihnachtsmarkt verlebt zu haben.

Abschließend erfreuten unsere Chorkinder von Frau Acksteiner und Frau Müller unsere Gäste mit einem Weihnachtsliederpotpourri während alle 90 Programmkinder noch einmal auf den „Weihnachtsmarkt“ strömten.

Schulleiterin Elke Jakob zeigt sich begeistert von dieser Gemeinschaftsleistung der Kinder der AG Chor, Tanzen und Turnen, Kindern, die sich im Vorfeld beim Talentewettstreit toll präsentiert hatten oder an der Musikschule „Gebrüder Graun“ intensiv ihre Instrumente üben oder bei ARTAS trainieren.

Zum Schluss dankte sie allen Beteiligten für ihre Unterstützung u.a. Fam. Thor für die Bereitstellung des weihnachtlichen Saals, Herrn Heppe für die Technik, Herrn Helm für die Beleuchtung und natürlich Herrn Lüderitz für sein unermüdliches Wirken im Hintergrund. Er wird nun zum Jahresende in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen.

Für seine 17 Jahre äußerst engagierte Arbeit an der Grundschule Nord Finsterwalde erhielt er einen großen Blumenstrauß und das Basecap mit der Aufschrift „Hausmeister Lüderitz“. Die Eltern, Kinder und Gäste dankten es ihm mit einem rauschenden Applaus und Standing Ovations.

Das Team der Grundschule Nord

 

 

 

Vorlesewettbewerb am 29.11.2018

Alena, Frieda, Maxi, Mathilda, Collin, Jenny und Tia lasen aus dem Buch "Silber- Das Buch der Träume" einen unbekannten Text vor          

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sängerfest-Umzug 2018

 

 

 

Big Challenge erfolgreich absolviert

 

 

24 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 beteiligten sich an dem europäischen Wettbewerb.

 

 

Bald sind wir Schulkinder

Unter diesem Motto stand die letzte Vorschule an der Grundschule Nord Finsterwalde, als die zukünftigen Erstklässler unsere Einrichtung besuchten.
Zunächst wurde der Rundgang im Schulgarten nachgeholt, der beim vorigen Mal wegen Regen ausfallen musste. Ganz leise und vorsichtig näherten sich die Kinder dem Schulteich, sodass es doch tatsächlich gelang, viele Frösche zu beobachten. Weiter ging es an den üppig bewachsenen Gemüsebeeten vorbei zum Arboretum, wo die Schulanfänger eine Runde auf dem Sinnespfad drehten.

Anschließend gingen wir mit Frau Biele und Frau Behn in die Turnhalle, um Geschicklichkeit und Teamarbeit auszuprobieren. Mit viel Spaß flitzten die Kinder bei „Feuer, Wasser, Sand“ durch die Halle.

Im Klassenzimmer erwartete Frau Stubbe die Lernanfänger mit Ele und der Aufgabe, eine Leseklappe anzufertigen. Diese wird dann im 1. Schuljahr zum Lesen lernen verwendet. Ganz zum Schluss endete die Vorschule im Speiseraum, wo die Kinder am 18. August eingeschult werden. Wir freuen uns schon auf euch!

Das Team der Grundschule Nord

 

St George and the Dragon

 Die Klasse 6a präsentierten ihren Mitschülern der Klasse 4a, 5a und 5b ihr Rollenspiel "St George and the Dragon", welches sie im Englischunterricht einstudiert hatten. Die Kulissen waren im Kunstunterricht der Klasse hergestellt worden.
Die Zuschauer waren begeistert und die "Schauspieler" stolz auf ihre Darbietung, denn es wurde komplett englischsprachig dargeboten.

 

 

 

 

Fasching der Grundschule Nord 2018


 

 

 

 

 

 

Weihnachtsprogramm 2017